Schwerelos - Abenteuer Weltraum

Unser Planet ist von einem riesigen, mysteriösen und vielfältigen Raum umgeben  – dem Universum. Es inspiriert die Menschheit seit jeher.

Seit dem 11. Februar können sich unsere Gäste auf ein aufregendes Abenteuer ins Universum begeben. Es ist eine Reise mit Pioniercharakter, bei der ein Highlight das andere jagt!

Sternenhimmel

Den großen Wagen kennen wir fast alle. Aber kennt ihr auch den Skorpion oder das Himmels „W“? Wir haben sprichwörtlich für euch die Sterne vom Himmel geholt. Entdeckt die unterschiedlichsten Sternenbilder. Das Verstehen passiert von selbst!

Vor dem Start muss man trainieren!

Die „Angstlosen“ unter euch können ihre Astronautentauglichkeit mit dem Drei-Achsen-Trainer testen. Wie jeder weiß, ist eine gute körperliche Fitness Voraussetzung für eine Reise ins Weltall!

(Mindestgröße: 145 cm | Maximalgewicht: 130 kg)

Anfassen erwünscht

Lege selbst Hand an und erlebe wie es sich anfühlt, wenn Astronauten mit ihren dicken Handschuhen Feinreparaturen durchführen! Wie beeinflusst die Schwerelosigkeit den Menschen? Was passiert mit den Muskeln in der Schwerelosigkeit?

Drei, zwei, eins,… null… Wir starten!

Die Raketenkapsel – eine hauseigene Konstruktion einer Soyuz Kapsel – steht bereit für den Start. Die Startphase wird durch vibrierendes Headset, Rüttelsitze und Soundanimationen simuliert, damit du den Start realitätsgetreu erlebst!

Planeten-Sightseeing

Während wir gemeinsam durch das Weltall reisen, können wir unser Gewicht auf den unterschiedlichen Planeten vergleichen! Kommt mit und lernt alle unsere Planeten und ihre Eigenschaften kennen!

Besuch auf dem Mars

Du kannst den Marsrover „Dignity“ vom Österreichischen Weltraum Forum selbst steuern.

Wir docken an… Fingerspitzengefühl ist gefragt!

Wir brauchen eine sichere Hand und einen scharfen Blick, um andocken zu können! In unserer Ausstellung gibt es eine Live-Übertragung von der ISS. Verfolgt wo sie sich gerade befindet!

Österreich im Weltall

Seit 1969 nimmt Österreich aktiv an der weltweiten Weltraumforschung teil. Finde heraus, welche Mission TUGSAT1 hat. Am 25. Februar 2013 startete die Rakete aus dem indischen Satish Dhawan Weltraumzentrum in Sriharikota.

In dieser Ausstellung findet ihr eine große Anzahl an Sammlerstücken; auch von der AUSTROMIR-91. Finde heraus, wer Franz Viehböck ist! Welche Mission hatten er und seine Kollegen? Einige Gegenstände, die auch auf der MIR waren, werden in der Sonderausstellung gezeigt.

 

Dieses Weltraumabenteuer spricht ein großes Publikum unterschiedlichen Alters an. Es ist ein qualitatives Freizeitprogramm für die ganze Familie.

Herzlichen Dank an unsere Kooperationspartner:

 

Fachberatung: Dr. Bruno Besser, Dr. Gernot Grömer, DI Bruno Josseck