Forschen statt faken

Forschen statt faken

Forschergeist ist gefragt!

Neue Aufgabenstellung „Klimawandel“:

Kann der Anstieg der mittleren Jahres-Temperatur durch gesteigerte Sonnenaktivität erklärt werden?

Schicke uns eine kurze Antwort und schon kannst Du einen Gratiseintritt ins Welios gewinnen. Vergiss nicht, auch Deinen Namen und die Adresse anzugeben, damit wir Dir – wenn Du ausgewählt wirst – den Gratiseintrittsgutschein zusenden können.

Einsendungen bis spätestens 11. Juni 2021 an ludick@welios.at

Das Welios, das heuer seinen zehnjährigen Bestand feiert, ist Mitglied im Science Center Netzwerk Österreichs und nimmt an der Aktion #ForschenStattFaken teil. Diese Aktion läuft österreichweit an 30 Standorten der Science Center Community.

Lösung der Aufgabenstellung „Spiegel“:

Wenn man jemanden fragt, was ein Spiegel vertauscht, so ist die schnelle Antwort: „Ganz klar, links und rechts!“ Aber: Stimmt das wirklich?

Nein, es stimmt nicht. Antwortet man so, dann versetzt man sich automatisch in eine andere Position – sozusagen hinter den Spiegel und betrachtet alles von dort – so, als wenn man sich selbst anschauen würde.

Richtig wäre es, die Position beizubehalten – physikalisch gesprochen bleibt somit der Bezugspunkt gleich. Steht man vor dem Spiegel und streckt seinen Arm nach rechts aus, so streckt auch das Spiegelbild den Arm nach rechts aus. Eindeutig vertauscht sind aber vorne und hinten. Streckt man den Arm nach vorn Richtung Spiegel aus, so ist der Körper der Person hinter dem ausgestreckten Arm – im Spiegelbild ist es genau andersherum. Der Arm zeigt im Spiegelbild zur Person, die vor dem Spiegel steht, hin.

Man kann dazu einen einfachen Versuch am Spiegelschrank, mit zwei Handspiegeln oder zwei Spiegelfliesen selbst nachstellen: Ein Würfel wird zwischen zwei Spiegel gegeben, die miteinander einen Winkel von 90° bilden (siehe Foto oben).

Während das linke Spiegelbild die Vier vorn zeigt, zeigt der Würfel vor den Spiegeln die Drei vorn (im rechten Spiegel analog die Eins im Spiegelbild, die Sechs beim Würfel). Betrachtet man aber das Spiegelbild in der Mitte, so sieht man zusätzlich zur Vorne-Hinten-Vertauschung eindeutig eine Links-Rechts-Vertauschung. Das Spiegelbild und damit die Vertauschung kommt durch die doppelte Spiegelung zustande. Hier werden nun wirklich links und rechts vertauscht. Sehr nett ist es auch, sich in einem solchen Doppelspiegel mit einem Auge zuzublinzeln. Das doppelt gespiegelte Bild blinzelt dann scheinbar mit dem anderen Auge zurück.